* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt




Webnews







Mehr Mythen als Fakten: Künstliche Befruchtung im Ausland

Viele Unklarheiten bestehen, wenn es um die k?nstliche Befruchtung geht und insbesondere die gesetzlichen Vorgaben in Deutschland. Oft wird vorschnell behauptet, dass die Chancen auf eine Schwangerschaft im Ausland generell besser sind, weil "dort viel mehr erlaubt ist".

Offenbar bestehen viele Unklarheiten dar?ber, was man in Deutschland darf und was nicht. Um diesbez?glich Klarheit zu schaffen, hat der Bundesverband Reproduktionsmedizinischer Zentren hat nun unter der Adresse ivf-europa.eu den Versuch unternommen, etwas Licht ins Dunkel zu bringen. In einer ?bersicht werden die h?ufigsten Mythen zur Auslandsbehandlung und deutschen Gesetzgebung entzaubert und mit den bekannten Fakten konfrontiert. Lesenswert!

via. "Heidi"

8.8.10 21:22


Werbung


Uni und Kinderwunsch: Passt nicht

Rund drei Viertel der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Deutschland sind kinderlos, M?nner fast genau so h?ufig wie Frauen. Den Ursachen und Zusammenh?ngen gingen zwei Forschungsprojekte auf den Grund, die aus Mitteln des Bundesministeriums f?r Bildung und Forschung (BMBF) und aus Mitteln des Europ?ischen Sozialfonds (ESF) der Europ?ischen Union gef?rdert wurden. Ihre Ergebnisse fanden nun Eingang in die Brosch?re: "Kinder - Wunsch und Wirklichkeit in der Wissenschaft", die das BMBF jetzt ver?ffentlicht. Sie liefert einen ?berblick ?ber die Problematik und formuliert grundlegende Anforderungen an familiengerechte Hochschulen. Damit wendet Sie sich an die Verantwortlichen aus dem Wissenschaftsbetrieb und der Politik.

Die Hauptgr?nde f?r Kinderlosigkeit sind anspruchsvolle Qualifizierungszeiten, befristete Besch?ftigungsverh?ltnisse mit daraus resultierenden finanziellen Unsicherheiten und pers?nliche Umst?nde.

Hier kann man sie als PDF herunterladen

22.8.10 21:05





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung